Überflüssiges für Fortgeschrittene

Überflüssiges für Fortgeschrittene

#10: Überflüssiges für Fortgeschrittene mit Katrin Wiegand

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Unsere Gästin der Woche:
Katrin Wiegand, aufgewachsen im Vordertaunus, ist – man kann sagen – eine Frau für die Ohren. Was wundert, wenn man weiß, dass sie sich in jungen Jahren zur Optikerin ausbilden ließ. Nach ausgedehnten Streifzügen in verschiedene Arbeitswelten vom Kino über den Supermarkt zum Architekturbüro studierte sie Theater-, Film und Medienwissenschaften in Frankfurt am Main. Nebenbei schrieb sie Filmkritiken und Radiocomedy sowie Komisches fürs Fernsehen, unter anderem für Anke Late Night. Katrin hat zahlreiche Projekte mit Oliver Rohrbecks Lauscherlounge realisiert. Sie ist Miterfinderin und Co-Autorin der Ferienbande, der wohl witzigsten und charmantesten Parodie auf Jugendhörspiel-Serien wie „Die drei Fragezeichen“, „Fünf Freunde“ und „TKKG“. Außerdem ist sie die Verfasserin der beliebten „Alster-Detektive“-Bücher.
Mehr Informationen zu Katrin findet ihr hier:
www.kaatrin.de
https://podcast.argon-verlag.de/podcasts/und-nebenbei-liebe/
www.ferienbande.de

Unser Sponsor der Woche:
https://www.alexanderamzoo.de

Das Rezept der Woche:
Reisberg

Für 2 Personen

½ Liter Milch, 3,8 % Fett
150 g Rundkornreis
2 große Eier
Rosinen
Butter
Zucker oder Honig
1 Vanilleschote
Salz
Zimt

• Den Reis in der Milch ca. 4 EL Zucker oder Honig, dem Vanillemark und einer Prise Salz unter Rühren einmal aufkochen und dann ca. 30 Minuten bei sehr kleiner Hitze unter gelegentlichem Umrühren weiterköcheln lassen.
• Nach ca. 20 Minuten ca. 1 Handvoll Rosinen dazugeben und umrühren
• Ist der Reis weich (ein bisschen Biss sollte er noch haben), ca. 10 Minuten abkühlen lassen. • Ist er lauwarm, 2 EL Butter und 2 Eigelb unterrühren. Das Eiweiß aufheben.
• Dann in eine mit Wasser ausgespülte, runde Schüssel umfüllen und festdrücken.
• In der Zwischenzeit die zwei Eiweiß sehr steif schlagen, währenddessen ca. 1 EL Zucker oder etwas Honig unterrühren.
• Den Reis auf ein Backblech oder in eine flache Auflaufform stürzen.
• Den Eischnee mit einem Spatel kunstvoll darauf verteilen. Es darf ruhig etwas wild aussehen, keinesfalls ganz glatt. Wer will und kann, darf auch gerne einen Gletscher seiner Wahl nachmodellieren.
• Nun den schneebedeckten Berg bei ca. 230 Grad ca. 10 Minuten im vorgeheizten Ofen backen, anschließend weitere 5 Minuten bei starker Oberhitze überbräunen. Mit etwas Zimt bestreuen – fertig.

Hinweise:
• Wer mag, kann eingemachtes Obst dazu reichen (Kirschen, Mirabelle, Pflaumen, Birnen…)
• Das Gericht lässt sich auch hervorragend kalt als Nachtisch verspeisen. • Man kann zusammen mit den Rosinen auch eine Handvoll Apfelstückchen unterrühren (keine mehlige und keine süßen Äpfel nehmen).
• Keinesfalls Vanillinzucker verwenden, da man nie Vanillinzucker verwenden sollte. Das ist reiner Chemiedreck und ruiniert jedes Essen.


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.